Di-Triple auf der IFA

10.09.2018

Di-Triple auf der IFA

Zum ersten Mal öffnete die IFA Berlin im Jahr 1924  ihre Tore - damals noch unter dem vollen Namen „Internationale Funkausstellung“. Ein Name,  der sich weltweit schnell etablierte  und für eine Messe stand, die in keinem Veranstaltungskalender der Welt fehlen durfte.

Auch heute,  94 Jahre später, präsentieren sich die führenden Elektronik-Hersteller aus aller Herren Länder einem immer jünger werdenden Publikum mit Produkt-Innovationen, von denen zur Show-Premiere 1924 noch niemand zu träumen wagte.  Es sind Messen wie diese, die  Deutschland als innovativen und technologisch geprägten Standort klar positionieren. Die  internationale Spitzenklasse der Consumer Electronics trifft sich - traditionell  Anfang September - für eine gute Woche nicht umsonst in der Deutschland-Metropole Berlin.

Wir durften auch in diesem Jahr wieder für 3 Global Player das passende Produktumfeld schaffen. Es waren Panasonic, das LG-Label Signature Kitchen Suite“ und ACER, die uns das „Triple“ auf der IFA bescherten und für die rund 245.000 Besucher zu den angesagten Stand-Adressen zählten. Panasonic beanspruchte allein 6.000 m² Hallenfläche, ACER schmückte im DI-eigenen Design-Gewand immerhin 600 m² und im Outdoor-Bereich bezog LG mit seinem Küchen-Label einen grandiosen Außen-Pavillon, der in seiner atemberaubenden Architektur und Ausführung unserem Kunden ein zufriedenes Lächeln ins Gesichert zauberte.