Mit Hapag-Lloyd auf Welt-Tournee

12.06.2019

Mit Hapag-Lloyd auf Welt-Tournee

Display International als internationaler Messebauer


Fast zwei Jahre ist es her, als dass wir im Juni 2017 anlässlich der „transport logistic“-Messe in München bei Hapag-Lloyd an Bord gingen. Mit einem brandneuen Design im Gepäck, das in unserem Haus entwickelt wurde, um den Hamburger Logistik-Konzern auf den Messeplätzen dieser Welt als Marke in Szene zu setzen: einheitlich, authentisch, sofort erkennbar und seiner Bedeutung am globalen Markt entsprechend. Viele kleine, aber durchaus bedeutende Auftritte zwischen 12 und 36 Quadratmetern sollten bewusst  durch flächendeckende schiffs- oder transportspezifische Motivgrafiken auffallen, während die größeren Engagements zwischen 60 und 180 Quadratmetern das typische Verlade-Procedere in den Häfen rund um den Globus symbolisierten. Unter teils bis zu 6 Meter hohen Verlade-Terminals hingen - unverkennbar - die bekannt orange-farbigen Hapag-Lloyd-Container. Zuletzt zu sehen vor wenigen Wochen in Sao Paulo, wo wir im März 2019 nach 2018 zum zweiten Mal zur „Intermodal“ tätig wurden.

Fast zeitgleich haben wir einen kleinen Stand zur Breakbulk Asia in Shanghai realisiert, nachdem einen Monat früher die Fruit Logistica in Berlin und die Breakbulk Middle East in Dubai auf dem Programm standen. Ein erfrischender Frühjahrsauftakt, nachdem uns der Herbst 2018 noch diverse Events in den USA, Südamerika und Asien bescherte. Ob Breakbulk Houston, Orlando Fruit Summit, NDTA Washington, World Banana Forum in Guayaquil, Ecuador, die Asia Fruit Logistica Hongkong oder die CILF Shenzhen - die „Ladung“ aus dem Hause Display International wurde in jedem „Messe-Hafen“ fristgerecht und einwandfrei angeliefert, auf- und wieder abgebaut. Wie schon im gesamten Jahr 2017, als in den USA auch St. Louis und New Orleans anzusteuern waren. Die aktuellsten Projekte sind die Breakbulk in Bremen im vergangenen Mai sowie Leitmesse des Logistikkonzerns „transport logistic“ in München im Juni dieses Jahres.